fbpx

Transformation MANN Guide: Damit lernt Mann, die Midlife Crisis als Chance zu nutzen. Jetzt hier kostenfrei downloaden....

MIDLIFE CRISIS
Dauer ungewiss?

Befolge die einzige Regel, und
löse die Krise schnell und effektiv.

Midlife Crisis bei Männern, Wie lange dauert sie?

Mann um die 40, beruflich fest im Sattel, Frau, ein, zwei Kinder und nach außen hin scheint „eigentlich“ alles in Butter, doch Innen, also in der Gefühlswelt des Mannes wird es turbulenter.

Die Midlife Crisis deutet sich an. Ab dann ist es eine Frage der Zeit, wie lange sie andauert und ob die Symptomatik in eine handfeste Krise mündet. Die meisten Männer lösen die Krise bzw. die Ursache leider nie wirklich vollständig, sondern kompensieren, flüchten oder gehen in den Kampfmodus und versuchen, so die Krise im Griff zu behalten. Ich würde deshalb sagen, die Midlife Crisis bzw. den Ausbruch im Zaum zu halten dauert bei vielen Männern den Rest ihres Lebens an. 

Genau solange auf jeden Fall, wie lediglich versucht wird, mit den entsprechenden Folgen irgendwie umzugehen, mit den Auswirkungen und Symptomen klarzukommen oder durch entsprechende Maßnahmen und Veränderungen der Krise Herr zu werden. Mann müsste theoretisch nur die Ursache der Krise an der Quelle lösen. Solange das nicht passiert, ist die Krise im Grunde nicht wirklich vorbei.

Warum die Krise meist sehr lange andauern kann, auch wenn es nicht so aussieht?

Der Mann ist seiner Prägung nach meist gedanklich in der Vergangenheit oder in der Zukunft, um permanent abzugleichen, wo er steht. Denn für die Identität eines Mannes ist das sehr wichtig zu wissen, denn die „Gefahr“ überholt werden, ausgedient zu haben, nicht genügend zu bekommen oder schlichtweg den Anschluss zu verpassen oder einfach der Zeit hinterherzulaufen, ist groß. Das bedeutet, ein Mann hat kaum einen Bezug zur Gegenwart und somit zu sich und seinem Wesen oder besser gesagt, die westlich geprägte Lebensweise, Konditionierungen sowie die Art wie „Mann“ sich im allgemeinen selbst sieht und gesellschaftlich als Rolle etabliert ist, führt genau dazu, dass er keine Ahnung hat, wer er eigentlich wirklich ist. Stattdessen entwickelt er sich zu jemandem, der irgendwie gut in die Welt passt, was letztlich immer die Gefahr in sich birgt, nie wirklich passend zu sein. Man kann bei vielen Männern schon davon sprechen, dass sie praktisch keine Beziehung zu sich haben bzw. diese im Laufe der Jahre verloren haben. Naturgemäß löst dies früher oder später einen Drang aus, sich selbst finden zu müssen, denn man fühlt sich unvollständig. Dann beginnt die Midlife Crisis und dauert solange, bis „Mann“ sich wieder „gefunden“ hat.

Gerade im mittleren Alter, wo die Zeit, die noch bleibt naturgemäß abnimmt, wird Männern mehr und mehr bewusst, dass dieses Leben endlich ist. Die Frage nach dem „Was kommt da noch, was ist noch drin“ und vor allem der Abgleich damit, ob „Mann“ schon da ist, wo er „eigentlich“ sein wollte, wird mit zunehmendem Alter präsenter.

Es geht also um Erfüllung und die Frage nach dem Sinn seiner Existenz als Mann. Da diese Frage so tiefgreifend und existenziell ist, schrecken viele Männer zurück und lassen diese Frage in ihrer Tiefe lieber nicht zu. Denn wenn sie wirklich an den Kern dieser Frage herangehen würden, wissen sie intuitiv, das dies einiges infrage stellen würde und schon die Frage an sich zuzulassen, würde bedeuten, dass Antworten auftauchen, die man selbst über sich vielleicht lieber nicht hören oder anschauen wollen würde.

Das ist der häufigste Grund, warum versucht wird, der Midlife Crisis bzw. der Symptome mit äußerlichen Maßnahmen oder Veränderungen Herr zu werden. Beziehungen werden Hals über Kopf beendet, Jobs beendet oder sonstig äußere teilweise radikale Veränderungen eingeleitet.

Viele Männer kompensieren ihren Mangel durch Aktivtäten. Man nennt das dann „einen Ausgleich finden“. All das scheint ein Lösungsansatz zu sein und man ist erst einmal wieder damit beschäftigt, sich in der „neuen“ Umgebung zu positionieren oder sich an die Spitze zu kämpfen. Viele Männer befinden sich in einem Wettbewerb mit sich selbst oder gegen sich selbst.

Ich beobachte zum Beispiel ganze Heere von Männern die versuchen, sich laufenderweise das Gefühl der Leere bei Laufveranstaltungen abzulaufen. Tragisch ist es, wenn sich das Gefühl der Ruhe und Zufriedenheit nach einem Lauf irgendwann nicht mehr einstellt. Folglich wird meist die Dosis oder die Intensität erhöht. Reicht auch das nicht mehr, kommen andere Disziplinen wie Schwimmen und Radfahren dazu. „Mann“ ist praktisch auf der Flucht vor seiner eigenen Welt im Inneren.

Der Grund warum man oft nicht tiefer schaut, ist eine naturgemäße Angst, nicht zu wissen, was passiert, wenn man dieser existenziellen Frage wirklich nachgehen würde bzw. was man dann zu sehen bekommen würde.

Man weiß auf einer tieferen Ebene, dass man mehr ist, als die Rollen die man tagein und tagaus spielt und erfüllt, um in den unterschiedlichsten Kontexten zu bestehen, also seinen Mann stehen zu können. Auch weiß „Mann“ insgeheim, wie unsicher jede dieser Rollen ist.

Beruflich betrachtet kann man seine Position verlieren, also muss man vorbeugend wirken. Man könnte überholt werden, es könnte jemand besseres auftauchen oder schlichtweg könnten äußerliche unvorhergesehene Situationen auftreten, die alles über den Haufen werfen können. Gleichzeitig stecken in jedem Mann Verletzungen, vielleicht sogar traumatische Erlebnisse, Grenzüberschreitungen und schmerzliche Erfahrungen. Doch „Mann“ muss stark sein und sein Leben und somit seine Welt im Griff behalten. Sehr einflussreiche Männer streben sogar danach, die ganze Welt in ihren Griff zu bekommen. Gelingt ihnen das auch nur ansatzweise, gibt ihnen das ein Gefühl von Macht und das sorgt für ein Gefühl von Sicherheit und sichert eine gewisse Unangreifbarkeit.

Meine Beobachtung ist, dass die Midlife Crisis genau aus diesen Gründen auf eine genaue Dauer nicht einzugrenzen ist. Bei Männern, die radikal alles über den Haufen werfen, scheint die Phase mit einem kurzen Gewitter vorbei und aus der Welt zu sein. Jedoch vergessen die meisten Männer, dass sie sich selbst mitnehmen. Das heißt im Innern, also die Gefühlswelt, das Denken und die eigenen Überzeugungen bleiben. Hat Mann sich in der neuen Umgebung wieder vollständig eingerichtet, tritt das Gefühl von Leere oft wieder an die Oberfläche.

Die Folge ist, dass die Midlife Crisis mit 50 oder 60 in die nächste Runde geht.

Es geht also praktisch von vorn los oder man könnte auch sagen, dass die Midlife Crisis noch immer angedauert hat, da der Kern nicht erkannt wurde, die Ursache nie wirklich gelöst, somit die Midlife Crisis praktisch nie wirklich aufgehört hat. Lediglich die Symptome sind im Zaum gehalten worden, oft verbunden mit einem sehr hohen Preis und einem Haufen Scherben hinter sich.

Die meisten Männer jedoch halten sich mit kompensatorischen Verhaltensweisen über Wasser wie im oben beschriebenen Beispiel vieler Läufer. Auch Alkohol oder übertriebener Konsum sowie die Jagd nach dem einen großen Ding im Job oder auch Sex wird gern als Kompensationsmittel gewählt.

Das geht meist solange gut, wie es eben gut geht oder eben das Kartenhaus schlicht und ergreifend aus irgendeinem Grund einfällt. Bei vielen Läufern z.B. steigt der Körper oft irgendwann aus. Auch einschneidende Erlebnisse lassen das Kartenhaus einfallen und werden somit Auslöser dafür, dass „Mann“ tiefer in die Krise hineinrutscht bzw. sein Konstrukt nicht mehr aufrechterhalten kann, denn Kompensation ist auf Dauer keine Lösung, obwohl es auf den ersten Blick danach aussehen möge.

Leider wird dann weiterhin als Lösungsversuch oft noch mehr vom Gleichen getan. Jedoch hat schon vor langer Zeit ein kluger Mann gesagt, dass dadurch nicht erwartet werden kann, dass etwas Neues herauskommt, wenn man in der gleichen Weise weiter macht. Die Folge ist, dass die Midlife Crisis solange andauert, wie dieser Mechanismus beibehalten wird. Da die

Wie du ganz sicher schon aus dem vorangegangenem Text unschwer mitbekommen haben wirst, gibt es für mich nur einen Weg und eine Regel raus aus der Krise – und zwar ein- für allemal.

Nämlich zu erkennen, dass „Mann“ sich selbst verloren hat und die Midlife Crisis der Ruf nach sich selbst ist. Das Gefühl, dass etwas fehlt, verbunden mit der Suche nach mehr und die unzähligen Versuche das Gefühl von Mangel mit äußeren Dingen zu füllen und auszugleichen muss scheitern. Die Ursache liegt im Innern eines jeden Mannes. Also muss auch die Lösung dort liegen.

Richte deine Aufmerksamkeit nicht nach außen, sondern schau nach innen. Sobald du erkennst, wer du im Kern bist und dass es dir an nichts fehlt, hört die Suche praktisch sofort auf. Ab dann ist dir sofort klar, worum es wirklich ginge, nämlich aus den Vollen zu schöpfen und die Welt mit deiner Fülle  auf deine individuelle Art und Weise zu inspirieren und zu wirken, in guter Beziehung zu dir zu sein und somit in erfüllter Beziehung zu leben. Ich würde es vollständig Mann-sein nennen, Hier und Jetzt und nicht erst morgen.

Beachte diese eine Regel und du reduzierst die Dauer der Midlife Crisis auf ein Minimum.

Wie du ganz sicher schon aus dem vorangegangenem Text unschwer mitbekommen haben wirst gibt es für mich nur einen Weg und eine Regel raus aus der Krise und zwar ein- für allemal.

Nämlich zu erkennen, dass Mann sich selbst verloren hat und die Midlife Crisis der Ruf nach sich selbst ist. Das Gefühl etwas fehlt, verbunden mit der Suche nach mehr und die unzähligen Versuche das Gefühl von Mangel mit äußeren Dingen zu füllen, Auszugleichen muss scheitern. Denn die Ursache liegt im Innern eines jeden Mannes also muss auch die Lösung dort liegen.

Richte deine Aufmerksamkeit nicht nach Außen, sondern schau nach Innen. Sobald du erkennst wer du im Kern bist und das es dir an nichts fehlt, hört die Suche praktisch sofort auf. Ab dann ist dir sofort klar worum es wirklich ginge, nämlich aus den vollen zu schöpfen und die Welt mit deiner Fülle  auf deine individuelle Art und Weise zu inspirieren und zu wirken. In guter Beziehung zu dir zu sein und somit in erfüllter Beziehung zu leben. Ich würde es vollständig Mann sein nennen, Hier und Jetzt und nicht erst morgen.

Blog

MANN & Midlife Crisis

Beliebteste Artikel
Artikel Übersicht
Was ist die Midlife Crisis - Fragt Mann sich?
MANN & MIDLIFE CRISIS
Tino

Was ist die Midlife Crisis?

Was ist die Midlife Crisis die 3 ausschlaggebenden Aspekte & die Hintergründe der Midlife Crisis? Lies diesen Artikel und du hast Klarheit. ☛

Artikel Lesen »

Schreibe einen Kommentar

Willst du meine besten Tipps, mit Krisen umzugehen?

Trag dich in meine Transformation MANN Insider Liste ein und profitiere von meinen praktischen Erfahrungen, gestärkt aus der Midlife Crisis hervorzugehen.
Garantiert wahrhaft reichhaltiger Input von Mann zu Mann.

Mit deinem Eintrag erhältst du meine besten Tipps, um als wahrhaftig gestärkter Mann aus der Midlife Crisis hervorzugehen. Strategien zur Selbsterkenntnis, Ansätze, die den Transformationsprozess in neue Höhen ermöglichen sowie einfach das, was ich an Erfahrungen teilen kann, teile ich hier. Wie ich wertschätzend mit deinen Daten umgehe, erfährst du hier.

TRANSFORMATION MANN

TRANSFORMATION MANN GUIDE

Gratis Download

Werde INSIDER MANN!